Archive of ‘Taschenbuch’ category

Rezension »Finster« von Richard Laymon


Finster von Richard Laymon

(Cover-, Text- und Zitatrechte: Heyne Verlag)

Sterne_4_klein

Inhalt

»Finster« ist eine Mischung aus Horror, Spannung und skurrilen Persönlichkeiten wie die „Fahrradhexe“ oder die „Trolle“. In dem Buch »Finster« tauschen die Leser in eine ganz verrückte andere Dimension einer Kleinstadt ein. Eine Dimension, die nur bei Nacht existiert.

Ed Logan ist Student und lebt ein ganz normales Leben, bis seine Freundin Holly ihn verlässt. Sie schreibt ihm einen Brief, in dem sie ihm erklärt, dass sie jemand anderes gefunden hat. Voller Trauer und mit gebrochenem Herzen fällt es Ed schwer zu schlafen, also beschließt er eines nachts einen Spaziergang zum Donut Shop zu machen. Es ist ein recht weiter weg, aber er will einfach nur raus und weg von seinen düsteren Gedanken.

(mehr …)

Urlaubsbücher & mehr

So nachdem nun mein Urlaub zu ende ist will ich mal ein kleines Fazit ziehen:

Habe ich mein Ziel erreicht und ein paar von den Büchern von meinem »Abenteuer-Bücherstapel« geschafft? (hierzu kannst Du dir entsprechenden Beitrag ansehen: »Sommerurlaub«)
Nein, leider nein. Ich muss sagen ich hab kläglich versagt D:

Ich habe im Urlaub das Buch »Terror« von Dan Simmons weiter gelesen, bin aber mit 740 von knapp 1000 Seiten noch nicht am Ende :D Aber warum habe ich kein einziges Buch von dem Stapel geschafft? Das lag wohl daran, dass mich andere Bücher abgelenkt haben. Ich habe im Urlaub nämlich noch »Finster« von Richard Laymon ausgelesen. Zu diesem Buch werde ich bald ein kurzes Review schreiben.

Laymon_Richard-Finster

(Coverrechte: Heyne Verlag)

Der Stapel ungeliebter Bücher ist mein Regal, in das alle Bücher wandern, die ich gekauft habe und dann doch ziemlich uninteressant fand, oder aber Bücher die ich angefangen habe und dann nicht beendet habe, sei es aus Langeweile oder aus anderen Gründen.

Zu diesem Stapel hat bis vor drei Tagen auch das Buch »72 Tage in der Hölle – wie ich den Absturz in den Anden überlebte« von Nando Parrado gezählt. Es ist ein Bericht über das Unglück, bei dem ein Rugby Team mit einem Flugzeug in den Anden abgestürzt ist und ihr langer Überlebenskampf über fast 2 1/2 Monate, in denen sie unter kälte, Hunger und Verzweiflung gelitten haben.

Parrado_Nando-72_Tage_Hölle_Gross

(Coverrechte: Goldmann Verlag)

Ich habe das Buch vor einer kleinen Ewigkeit gekauft, einhundert Seiten verschlungen und es dann liegen gelassen. Jetzt wo ich es wieder lese weis ich echt nicht wie das sein konnte. Ich verschlinge es regelrecht. Das Buch ist einfach richtig fesselnd und traurig und beeindruckend. Ich möchte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich bin nun bei 230 von 313 Seiten und werde in Kürze einen Beitrag zu dem Buch schreiben! :D

Buchdetails

»Finster« 

Originaltitel: »Night in the lonesome October«
Autor: Richard Laymon
Verlag: Heyne Verlag
Flexibler Einband: 560 Seiten
ISBN: 978-3453675834

»72 Tage in der Hölle – wie ich den Absturz in den Anden überlebte«

Originaltitel: »Miracle in the Andes. 72 Days on the Mountain and My Long Trek Home.«
Autor: Nando Parrado und Vince Rause
Verlag: Goldmann Verlag
Flexibler Einband: 320 Seiten
ISBN: 978-3442311422

Rezension: „Amokjagt“ von Jack Ketchum

»Howard Gardner hat den Tod verdient. Jahrelang hat er seine Frau gequält und missbraucht. Bis sie zurückschlägt und mit ihrem Geliebten den perfekten Mord plant und ausführt. Doch es gibt einen Zeugen. Und dieser Zeuge ist fasziniert von der Lust zu töten. Er glaubt, endlich Gleichgesinnte für seine perversen Vorlieben gefunden zu haben. Die Amokjagd beginnt …«

Amokjagd von Jack Ketchum

(Cover-, Text- und Zitatrechte: Heyne Verlag)

Sterne_2_klein

Meine Meinung

Handlung und Stil

Wayne ist ein zurückgezogen lebender Einzelgänger. Er lebt im Haus seiner verstorbenen Mutter und versucht die ganze Welt auszuschließen. Der Mensch der ihm an nächsten steht ist seine Freundin, aber auch die lässt er größtenteils im Dunkeln tappen. Sie fragt sich manchmal wer er eigentlich ist, denn er gibt kaum etwas von sich preis.

Die Handlung beginnt mit mehreren Handlungssträngen. Wayne der Einzelgänger, der seine Freundin beim Sex fast erwürgt. Carol und ihr Liebhaber Lee, die Carols gewalttätigen Ehemann im Wald umbringen. Eine dritte Perspektive wird aus der Sicht eines Polizisten eingenommen, der Carols Anzeigen gegen ihren Ehemann bearbeitet hat.

(mehr …)

Autor entdeckt!

Hallo meine lieben Leser,

In der letzten Zeit habe ich den Blog auf Grund von Abschlussprüfungen leider vernachlässigen müssen. Ich hatte einfach keine Zeit zum lesen! Dies soll sich nun jedoch wieder ändern, der Sommer steht an, Urlaub steht an und so mit auch mal wieder viel Zeit zum lesen! :D

Beim durchstöbern meines SuB bin ich auf ein Buch gestoßen, welches schon recht lange auf dem Stapel liegt und keine Beachtung fand – bisher!  Als ich dann jedoch den Klappentext erneut las war ich begeistert und habe es direkt angefangen zu lesen:

Dan Simmons – »Terror« ♥

Simmons_Dan-Terror_Gross

 

Das große historische Epos – ein einzigartiger Roman

(mehr …)

1 2 3 4 5