Archive of ‘Status’ category

Zurück aus dem Sommerurlaub

Nach drei Wochen Sommerurlaub, bin ich nun zurück! Mich hat es diesen Sommer zwar nicht in die Ferne getrieben, dafür habe ich die Zeit genutzt um wunderbare Geschichten zu lesen. Insgesamt habe ich ganze 10 Bücher gelesen was ich ziemlich viel finde, hätte ich nicht gedacht!


Reread eines Lieblingsbuchs

1. »Outlander I. Feuer und Stein« von Diana Gabaldon ♥♥♥

Diesen Roman habe ich bereits zwei Mal gelesen und mindestens ein paar mal (gekürzt) als Hörbuch gehört. Letzteres kann ich wirklich nicht empfehlen, weil so unglaublich viel von diesem absolut genialen Roman fehlt! »Feuer und Stein« ist neben »Rumo« eins meiner absoluten Favoriten. Es ist einfach genial, so wahnsinnig detailreich, historisch und spannend, überquellend von Gefühlen: Es ist traurig, dramatisch, romantisch, voller Begehren und voller Freude, Abgründe und Hoffnung. Eine Mischung aus historischem Roman mit einigen fantastischen Elementen.

Man merkt, ich bin ein absoluter Fan dieser tollen Highland-Saga von Diana Gabaldon. Umso mehr hat es mich gefreut als ich diese Ausgabe gefunden habe, die auf dem Bild zu sehen ist. Die bisherige Ausgabe war nämlich gekürzt, diese Ausgabe ist eine ungekürzte neue Übersetzung und mit 1136 Seiten ein richtiger Wälzer.

Inhalt

Schottland 1946: Die englische Krankenschwester Claire Randall ist in den zweiten Flitterwochen, als sie neugierig einen alten Steinkreis betritt
und darin auf einmal ohnmächtig wird. Als sie wieder zu sich kommt, befindet sie sich im Jahr 1743 – und ist von jetzt auf gleich eine Fremde, ein »Outlander«. (Quelle: Droemer Knaur Verlag →)

IMG_20160807_201628


Herzschmerz, Romantik und Sommerbuch pur ♥

2. »Nur ein Tag« von Gayle Forman

Dieses Buch hat bei mir etwas gemischte Gefühle hervorgerufen. Auf der einen Seite ist »Nur ein Tag« ein super süßes, romantisches Sommerbuch, was sich locker leicht liest und gut unterhält, auf der anderen Seite hat mir das gewisse Etwas gefehlt. Eventuell bin ich einfach nicht so fasziniert von der Stadt Paris, die in dem Buch eine wichtige Rolle spielt.

Inhalt

Wenn du einem Menschen begegnet bist,
der dein Herz geöffnet hat, wirst du alles dafür tun,
ihn wiederzufinden.
Allysons Leben ist genau wie ihr Koffer – überlegt, geplant und ordentlich gepackt. Doch am letzten Tag ihrer dreiwöchigen Europatour lernt sie Willem kennen. Als freier, ungebundener Schauspieler ist er all das, was die 18jährige Allyson nicht ist, und als er sie einlädt, mit ihm nach Paris zu kommen, trifft sie spontan eine für sie untypische Entscheidung. Sie ändert ihren Plan und geht mit ihm. Allyson erlebt einen Tag voller Abenteuer und Romantik, Freiheit und Nähe – bis Willem am nächsten Morgen nicht mehr da ist. (Quelle: Fischer Verlag →)

3. »Juliet Naked« von Nick Hornby

»Juliet Naked« lag schon ganz schön lange auf meinem SuB. Ich weiß weder wann noch wo ich dieses Buch gekauft hatte. :’D

Leider musste ich feststellen, dass es nicht umsonst so lange auf meinem SuB lag. Ich habe bereits ein Buch von Nick Hornby gelesen. »How to be good« und war nur mäßig überzeugt. »Juliet Naked« war wieder so ein Kandidat. Es war ganz nett, aber traf nicht wirklich meinen Geschmack. Es ist ein Buch über zwischenmenschliche Beziehungen, Alltags-Dramen, über Liebe und Musik.

Inhalt

Tucker Crowe, ehemaliger Rockstar und Ikone einer kleinen Schar glühender Anhänger, lebt zurückgezogen in einer amerikanischen Kleinstadt. Seinetwegen stellt Annie im weit entfernten England ihre Beziehung zu Duncan in Frage … (Quelle: KiWi Verlag →)

IMG_20160807_202059

4. »Sternschnuppen Träume« von  Julie Leuze

»Sternschnuppen Träume« ist die perfekte Sommerlektüre! Eine Liebesgeschichte, Strand, Sonne, Surfen, eine Prise Drama und ganz viel Liebe. Das sind die Zutaten die für mich ein perfektes Sommerbuch ausmachen und all das und ganz viel Gefühl stecken in »Sternschnuppen Träume«! ♥ Ich mag die Bücher von Julie Leuze wirklich sehr gerne. Besonders »Der Geschmack von Sommerregen« ist mein Favorit unter ihren Büchern, wobei »Sternschnuppen Träume« eigentlich genauso schön ist. Ihre Bücher sprühen vor Gefühl. Ein kleines Design-Extra an diesem Buch sind die abgerundeten Ecken des Hardcovers, was mir gut gefällt.

Inhalt

Als Svea den Kopf in den Nacken legt und in den sternenklaren Nachthimmel schaut, geschehen zwei Dinge, mit denen sie absolut nicht gerechnet hat. Erstens: Sie sieht eine Sternschnuppe, eine lange, strahlende, wunderschöne – eine, die Wünsche in Erfüllung gehen lässt. Zweitens: Im nächsten Moment taucht Nick neben ihr auf. Nick sieht gut aus, ist charmant und wird ihr ganz bestimmt schon morgen das Herz brechen. Doch heute Nacht will Svea nicht an morgen denken. Sie will mit Nick Sternschnuppen zählen, eng umschlungen hier am Strand, bis es nichts mehr gibt außer ihnen beiden. Und vor allem will Svea nicht daran denken, dass es für sie und Nick keine Zukunft geben kann. Morgen wird die Welt wieder so sein wie vorher. Eine Welt ohne Nick. Oder etwa nicht? (Quelle: Ink Verlag →)

Strernschnuppenträume


Zeit für einen Klassiker, oder auch zwei!

5. »Zwanzigtausend Meilen unter Meer. Erster Teil« von Jules Verne

Ein klassisches Abenteuer! In »Zwanzigtausend Meilen unter Meer« entdeckt Professors Pierre Aronnax, der mit zwei Begleitern von Kapitän Nemo aus dem Meer gefischt wird, die Welt in den Tiefen der Weltmeere. Die Nautilus, das futuristische Unterseeboot von Kapitän Nemo, entführt die drei Schiffbrüchigen in unbekannte und faszinierende Gefilde. Da dies nur der erste Teil ist, ist das Abenteuer noch nicht zu Ende, aber bisher schon ziemlich spannend und die technischen Erklärungen über die Nautilus und der Tauchausrüstung und die vielen Illustrationen fand ich ziemlich cool.

Warum hier das »dem« im Titel fehlt frage ich mich allerdings immer noch.

6. »Dracula« von Bram Stoker

Diesen Klassiker wollte ich schon wahnsinnig lange lesen, bin aber immer wieder davon abgekommen. In diesem Urlaub habe ich es dann endlich gemacht und bin sehr begeistert über den Vater der Vampirgeschichten. Kein Glitzern, kein Schnickschnack, sondern Vampire in Reinform! Besonders der Anfang, die Beschreibung Jonathan Harkers von Draculas düsterem Schloss in den Karpaten ist bemerkenswert schaurig!

Inhalt

Fritz Murnaus ›Nosferatu‹, Roman Polanskis ›Tanz der Vampire‹ – neben Frankenstein zählt der Fürst der Finsternis zu den klassischen Helden des Horrorfilms. Grundlage aller Adaptionen und Varianten ist der berühmteste Vampirroman der Weltliteratur: Bram Stokers ›Dracula‹. Vom düsteren Karpatenschloss über den Pfahl, der dem Opfer ins Herz gerammt werden muss, bis hin zu Draculas Gegner, dem genialen Professor Van Helsing: Stokers effektvoller Grusel-Roman, der hier in der Erstübersetzung vorgelegt wird, hat die Weichen für das gesamte Vampir-Genre gestellt. (Quelle: Fischer Verlag →)

IMG_20160807_202538


Thriller dürfen auch nicht fehlen

7. »Hidden Bodies. Ich werde dich finden« von Caroline Kepnes

»Hidden Bodies« ist die Fortsetzung des Romans »You. Du wirst mich lieben«. Teil eins habe ich verschlungen. Teil zwei war einen Hauch weniger spannend als Teil eins, konnte aber ebenfalls durch einen wahnsinnig guten Stil und hohen Spannungsgrad Überzeugen. Kepnes sarkastischer Ton und Joes wahnwizige Geschichte sind herausragend gut geschrieben. Joe ist ein teils sehr sympathischer Antiheld, der Kritik übt an den sozialen Medien, an sozialen Stellungen und Machtgefügen und durch seine verrückten, paranoiden Handlungen sehr interessant wird.

Inhalt

Nachdem seine Beziehung mit Beck ein ziemlich abruptes Ende nahm, ist der Buchhändler Joe Goldberg fest entschlossen, seine Vergangenheit endgültig hinter sich zu lassen. An die Kollateralschäden, die seine Suche nach der wahre Liebe in den letzten Jahren gefordert hat (oder die Orte, an denen ihre Überreste vergraben liegen), möchte er von jetzt an lieber nicht mehr denken. Eigentlich ist Los Angeles die letzte Stadt, in der Joe jemals hätte leben wollen, doch für einen Neuanfang scheint sie die perfekte Wahl. Es gelingt ihm problemlos, sich bei den „Möchtegerns“ in Hollywood einzufügen und deren kalifornischen Lebensstil anzunehmen. Doch während die Menschen in L.A. auf nichts anderes als sich selbst fixiert sind, kann Joe nicht aufhören, über seine Schulter zu blicken. Das, was in der Vergangenheit geschehen ist, schwebt über allem, was er tut, und jedem Schritt, den er geht. Denn manche Leichen bleiben nicht für immer vergraben … (Quelle: Ink Verlag →)

8. »Night Falls« von Jenny Milchman

»Night Falls« … ja dieser Thriller hat mich nicht ganz überzeugt. Es war nicht langweilig, weil die Geschichte gar nicht so schlecht ist, nur leider war die Spannung nicht grade überwältigend, da war noch viel Platz nach oben. Die Handlung hatte eindeutig Elemente mit viel Potenzial für einen spannenden Thriller und mehrere Perspektiven und Handlungsstränge haben Spannung versprochen, aber im Endeffekt ist die Spannung doch auf der Strecke geblieben. Sehr schade!

Inhalt

Sandra hat alles. Ein Traumhaus mitten in der Natur. Einen Mann, der sie auf Händen trägt. Eine 15-jährige Tochter, ihr großes Glück. Bis aus dem Traum ein Alptraum wird: Zwei Fremde dringen in ihr Haus ein, schlagen ihren Mann brutal nieder und nehmen Mutter und Tochter als Geiseln. Draußen tobt ein Schneesturm. Es gibt keinen Ausweg. Schon gar nicht für Sandra. Denn sie kennt einen der Männer — und wollte ihn um jeden Preis vergessen. (Quelle: Ullstein Verlag →)

IMG_20160807_202629


Ein Comic

9. »Akte X / 30 Days of Night« (Comic)

Seit Ewigkeiten (Ich übertreibe nicht!) habe ich weder einen Comic noch einen Manga oder Ähnliches angerührt. Ich weiß mittlerweile gar nicht mehr warum eigentlich nicht, denn dieser Comic, das Crossover aus Akte X und 30 Days of Night hat mir ziemlich gefallen. Weil ich so wenige Vergleiche habe fällt es mir schwer den Comic zu beurteilen, aber mein Eindruck war: Der Comic war sehr schön gezeichnet. Besonders die charakteristischen Merkmale von Scully & Mulder kamen gut zur Geltung. Außerdem war der gesamte Comic farbig gedruckt. Ein richtiger Augenschmaus! Weiterhin war die Story sehr kurzweilig und sehr Akte-X-mäßig, was ein großer Pluspunkt ist. Das Crossover zwischen den beiden Geschichten hat sehr gut gepasst und wurde sehr spannend umgesetzt.

Inhalt

Die Dunkelheit greift nach Wainwright, Alaska. Kein Tagesanbruch am Horizont ist in Sicht und das Böse gedeiht in der langen Nacht. Eingefrorene Leichen wurden auf der Spitze eines Eisbergs unheimlich und grotesk angeordnet. Ein Fall für Fox Mulder und Dana Scully, die das sonderbare Ereignis untersuchen. Der Crossover-Comic-Band AKTE X und 30 DAYS OF NIGHT führt zwei ikonische Franchises zusammen, und lässt die beiden besten Ermittler sonderbarer Fälle gegen eine Horde parasitärer Vampire antreten. (Quelle: Cross Cult Verlag →)

IMG_20160807_202515


Der Auftakt einer Reihe, die zu meinen Lieblingen werden könnten!

10. »Obsidian« von Jennifer L. Armentrout

Hinter einem goldigen Cover, verbirgt sich eine ebenso goldige Geschichte! ♥

»Obsidian. Schattendunkel« ist der Auftakt der Obsidian-Reihe und hat mich vollkommen umgehauen! Sehr sympathische Charaktere, genau das richtige Maß an Fantasy-Elementen. Eine Liebesgeschichte, die nicht kitschig sondern süß und aufregend ist und ein Abenteuer, das noch viel Spannung verheißt. Ich bin jedenfalls direkt süchtig geworden und werde mir in nächster Zeit auch die nächsten Bände zulegen! :)

Inhalt

Als die siebzehnjährige Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um „neue Freunde“ zu finden. Und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat… (Quelle: Carlsen Verlag →)

IMG_20160807_202226

 

Rückblick Juli vs. Ausblick August

Ich möchte jetzt mal etwas Neues ausprobieren: Einen Rückblick für den letzten Monat vs. einem Ausblick auf den folgenden Monat. Ich möchte mir ein paar Ziele stecken und eine kleine Übersicht erstellen welche Bücher ich neu gekauft habe, welche ich gelesen habe und welche Bücher ich im folgenden Monat gerne lesen möchte. Ich liebe Listen. Merkt man das? :D

Neu erhalten im Juli (11 Bücher)

Im Juli habe ich ganz schön viele neue Bücher auf meinen SuB gestellt. Ich denke ich werde nie mehr keine Bücher auf meinem SuB haben!

Mark Benecke – »Dem Täter auf der Spur«
James Dashner – »The Maze Runner« (Englisch)
Michael Tsokos – »Zersetzt« (Rezensionsexemplar)
Jenny Milchman – »Night Falls« (Rezensionsexemplar)
Thomas Engel – »Ormog« (Rezensionsexemplar)
Jennifer L. Armentrout – »Obsidian I. Schattendunkel«
Jules Verne – »Zwanzigtausend Meilen unter Meer. Erster Teil«
Julie Leuze – »Sternschnuppen Träume«
Josin L. McQuein –  »Arclight. Niemand überlebt die Dunkelheit«
John Ajvide Lindqvist – »So finster die Nacht«
Alfred Lansing – »635 Tage im Eis. Die Shackleton-Expedition«

dem täter auf der spur_kleinArclight_kleinso finster die nacht_klein

Gelesen im Juli (9 Bücher)

Für den Juli hatte ich mir 5 Bücher vorgenommen, durch meinen Urlaub habe ich dann aber doch 9 geschafft.

Veronica Roth – »Die Bestimmung. Tödliche Wahrheit« (03.07.)
Michael Tsokos – »Zersetzt« (15.07.) (Rezensionsexemplar)
Nick Hornby – »Juliet Naked« (17.07.) (SuB-Buch)
Jenny Milchman – »Night Falls« (20.07.) (Rezensionsexemplar)
Gayle Forman – »Nur ein Tag« (24.07.)
Bram Stoker – »Dracula« (26.07.) (SuB-Buch)
Jennifer L. Armentrout – »Obsidian I« (29.07.)
»Akte X / 30 Days of Night« (Comic) (30.07.)
Caroline Kepnes – »Hidden Bodies« (31.07.)

Zersetzt_kleinNur ein tag_kleinDracula_klein

Ziele August (7 Bücher)

Für den August nehme ich mir diesmal 7 Bücher vor. Ich habe zur Zeit wirklich, wirklich viele Bücher die ich angefangen habe und genau diese Bücher möchte ich nun mal beenden. Außerdem möchte ich mein Augenmerk auch mal wieder vermehrt auf die Bücher legen, die bereits eine ganze Weile in meinem Bücherregal für ungelesene Bücher versauern. Im letzten Monat habe ich nur zwei Bücher gelesen, die ich vor 2016 gekauft habe. Im nächsten Monat möchte ich gerne wieder mindestens zwei, lieber drei SuB-Bücher lesen und ein englisches Buch, um mein eingerostetes Englisch mal einen Hauch aufzupolieren!

Diese Bücher möchte ich im August lesen:

Piero Schäfer – »Piratinnen« (Rezensionsexemplar)
Lydia Benecke – »Sadisten« (SuB-Buch)
Alfred Lansing –  »635 Tage im Eis. Die Shackleton-Expedition«
Félix J. Palma – »Die Landkarte der Zeit« (SuB-Buch)
Roland Pauler – »Bärentöter« (Rezensionsexemplar)
James Dashner – »Maze Runner« (Englisch)
Thomas Engel – »Ormog« (Rezensionsexemplar)
Jule Verne – »Zwanzigtausend Meilen unter dem Meer«
Diana Gabaldon – »Outlander I. Feuer und Stein«

piratinnen_kleinPalma_Felix_J-Landkarte der Zeit635 Tage im Eis_klein

Rezensionen anstehend

In den nächsten Tagen werde ich die Rezensionen zu diesen Büchern veröffentlichen:

Caroline Kepnes – »Hidden Bodies«
Jennifer L. Armentrout – »Obsidian I«
»Akte X / 30 Days of Night« (Comic)

U_094_1A_INK_HIDDEN_BODIES_ICH_WERDE_DICH_FINDEN.IND11obsidian-band-1-obsidian-schattendunkel_kleinaktex30days_dummy_rgb_klein

Mein (unendlich gewachsener Monster) Stapel ungelesener Bücher

SuB < 2016 – 73 Bücher
SuB > 2016 – 19 Bücher
Gesamt: 92 Bücher

 

1

Geburstagsbücher!

Da ich vor kurzem Geburtstag hatte (…ja ich gehe nun auf die 30 zu!), hat unter anderem mein Bruder meine Buchwunschliste geplündert und mir ganz viel tollen neuen Lesestoff geschenkt! Danke meine Lieben!

büxher

Insgesamt habe ich fünf neue Bücher bekommen. Ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll, weil ich mich echt über jedes einzelne dieser Bücher total gefreut habe. Tja, von wegen ich baue meinen SuB ab, nee der wird eher aufgebaut.

Jetzt bräuchte ich nur noch ein halbes Jahr Urlaub um auch alles in Ruhe lesen zu können.

“Es wäre gut, Bücher zu kaufen, wenn man die Zeit, sie zu lesen, mitkaufen könnte.”– Arthur Schopenhauer

Ganz niedlich fand ich noch den Zufall, dass ich am Welttag des Buches Geburtstag habe, am 23. April. Passend zum Welttag des Buches wurde mir auf jeden Fall viel Lesefreude geschenkt!

Ich hoffe auch ihr hattet einen lesefreudigen Welttag des Buches und habt vielleicht sogar an ein paar buchigen Gewinnspielen und Bloggeraktionen teilgenommen. Ich habe es leider verpasst mir selber ganz kreativ etwas für meinen Blog zu überlegen und selber an Aktionen von anderen Bloggern teilzunehmen, die Zeit rast so sehr! Für das nächste Jahr habe ich mir vorgenommen auf jeden Fall auch mitzumachen und hier auf meinem Blog eine kleine buchige Aktion zu veranstalten.


Meine neuen Schätze:

 

That Night_300Wenn du sie nicht getötet hast, Wer dann?
Sie haben dich verurteilt. Wegen Mordes an deiner Schwester. Du weißt nicht, was in jener Nacht geschehen ist. Aber du weißt, dass der wahre Mörder irgendwo dort draußen sein muss. Und jetzt kommst du frei.
Als die rebellische Toni achtzehn Jahre alt ist, wird ihre jüngere Schwester Nicole am See ermordet. Man verurteilt Toni und ihren Freund Ryan dafür. Jahre später wird Toni auf Bewährung entlassen. Sie will nur eines: ein neues Leben beginnen. Doch was damals geschehen ist, ist noch lange nicht vorbei …

Zur Verlagsseite →


Schwarzweiß_300Als der psychisch kranke Mörder Niklas Rösch in den Maßregelvollzug der Hamburger Psychiatrie eingewiesen wird, ändert sich alles im Leben der Ärztin Regina Bogner. Von Anfang an tritt Rösch so auf, als besäße er allein die Kontrolle. Woher kennt er Einzelheiten aus Reginas sorgsam gehüteter Vergangenheit? Und ist der grauenvolle Mord an seiner Nachbarin tatsächlich seine erste Tat? Als Rösch die Flucht aus dem Maßregelvollzug gelingt, schwebt nicht nur Regina in tödlicher Gefahr. Denn ihre Tochter Anabel passt genau in Röschs Beuteschema …

Zur Verlagsseite →


Rabbit Hayes_300Erst wenn das Schlimmste eintritt, weißt du, wer dich liebt.

Stell dir vor, du hast nur noch neun Tage. Neun Tage, um über die Flüche deiner Mutter zu lachen. Um die Hand deines Vaters zu halten (wenn er dich lässt). Und deiner Schwester durch ihr Familienchaos zu helfen. Um deinem Bruder den Weg zurück in die Familie zu bahnen. Nur neun Tage, um Abschied zu nehmen von deiner Tochter, die noch nicht weiß, dass du nun gehen wirst …

 Zur Verlagsseite →


Sebastian-Fitzek-Passagier-23_300Jedes Jahr verschwinden auf hoher See rund 20 Menschen spurlos von Kreuzfahrtschiffen. Doch nie kam jemand zurück. Bis jetzt …

Martin Schwartz, Polizeipsychologe, hat vor fünf Jahren Frau und Sohn verloren. Es passierte während eines Urlaubs auf dem Kreuzfahrtschiff Sultan of the Seas – niemand konnte ihm sagen, was genau geschah. Martin ist seither ein psychisches Wrack und betäubt sich mit Himmelfahrtskommandos als verdeckter Ermittler. Mitten in einem Einsatz bekommt er den Anruf einer seltsamen alten Dame, die sich als Thrillerautorin bezeichnet: Er müsse unbedingt an Bord der Sultan kommen, es gebe Beweise dafür, was seiner Familie zugestoßen ist. Nie wieder wollte Martin den Fuß auf ein Schiff setzen – und doch folgt er dem Hinweis und erfährt, dass ein vor Wochen auf der Sultan verschwundenes Mädchen wieder aufgetaucht ist. Mit dem Teddy seines Sohnes im Arm …

Zur Verlagsseite →


Nur ein tag_300Wenn du einem Menschen begegnet bist,
der dein Herz geöffnet hat, wirst du alles dafür tun,
ihn wiederzufinden.

Allysons Leben ist genau wie ihr Koffer – überlegt, geplant und ordentlich gepackt. Doch am letzten Tag ihrer dreiwöchigen Europatour lernt sie Willem kennen. Als freier, ungebundener Schauspieler ist er all das, was die 18jährige Allyson nicht ist, und als er sie einlädt, mit ihm nach Paris zu kommen, trifft sie spontan eine für sie untypische Entscheidung. Sie ändert ihren Plan und geht mit ihm. Allyson erlebt einen Tag voller Abenteuer und Romantik, Freiheit und Nähe – bis Willem am nächsten Morgen nicht mehr da ist.

Zur Verlagsseite →

 

Frühlingserwachen, oder doch nicht?

Sturm, Schnee, Regen, Sonnenschein, Hagel, Wind… Was denn nun? Das Wetter lässt ganz schön zu wünschen übrig und benimmt sich wie im April, und das jetzt wahrscheinlich noch drei Monate lang. Ob das Wetter die Schuld an meiner Unlust trägt weiss ich nicht, aber tatsächlich hatte ich fast einen Monat lang kein Buch in der Hand! Mir stand der Kopf einfach nicht nach Lesen, obwohl ich Lesen liebe und dabei abschalten kann.

Letztes Wochenende habe ich mir dann einen Ruck gegeben, und habe direkt zwei Bücher verschlungen: »Die Bestimmung« von Veronica Roth und »Ihr Blut so rein« von Sharon Bolton.

bestimmung lacey

»Die Bestimmung«

Dieses Buch war wundervoll! Mehr muss man eigentlich gar nicht sagen. Das Buch hat es auf jeden Fall in die Gruppe der Bücher geschafft, die zu meinen Lieblingen zählen. Es hat eine sehr spannende, fesselnde, dystopische Geschichte. Das Buch fasziniert voller Gefühl und Liebe und Freundschaft und Mut und richtig lebhaften Charakteren. Also Top!

Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen …
Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie.
Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft.
Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht… (Quelle: cbt Verlag)

»Ihr Blut so rein«

»Ihr Blut so rein« ist ein Buch auf das ich schon lange gewartet habe. Es ist der 3. Teil der Lacey Flint Reihe, geschrieben von der Autorin Sharon Bolton und ich hab ewig gewartet bis es endlich im Goldmann Verlag erschienen ist. Im Manhattan Verlag war es schon vorher erschienen, aber da ich die ersten beiden Bände in der Ausgabe vom Goldmann Verlag habe, musste es natürlich einheitlich sein.

Das Buch hat mich endlich endlich sehr zufrieden zrück gelassen. Nachdem Band zwei ein fruchtbares Drama war bin ich jetzt erleichtert, dass Band 3 wieder einlenkt. Lacey, die Protagonistin der Bücher ist Polizistin und nervlich ganz schön zerrüttet. Sie lässt niemanden an sich ran, will sich nicht helfen lassen und macht sich das Leben selbst zur Hölle. Sehr unnahbar die Gute. Band drei hat endlich etwas Klärung und Frieden gebracht und war dennoch furchbar spannend! Die Bücher kann ich nur empfehlen.

Fünf tote Jungen in fünf Wochen. Und der Blutdurst
des Killers ist noch nicht gestillt …

Barney weiß, dass der Killer bald wieder zuschlagen wird. Das Opfer wird wieder ein Junge sein wie er. Er wird ihm die Kehle durchschneiden, ihn verbluten lassen und die Leiche am Ufer der Themse ablegen. Die Polizei wird keinen Hinweis auf den Täter finden und keine Warnung, wen es als nächstes treffen könnte. Doch der elfjährige Barney hat etwas gesehen – und nun sammelt er akribisch jeden Hinweis, um den Fall zu lösen. DC Lacey Flint, Ermittlerin in Sonderurlaub, könnte den Fall guten Gewissens ihren Kollegen überlassen. Wenn Barney Roberts nicht ausgerechnet ihr Nachbar wäre … (Quelle: Goldmann Verlag)


Nun, ganz im Sinne von Voltair: »Lesen stärkt die Seele« widme ich mich nun wieder vermehrt dem Lesen und auch meinem Blog, der in letzter Zeit etwas vernachlässigt wurde. Auf eine gute, fröhliche, buchreiche Woche!

BS 015

© Blutrot – Jamie’s Bücherblog 2015-2016

 

1 2 3 4 9