Archive of ‘Montagsfrage’ category

Montagsfrage #21

Was war dein letzter Re-Read, bzw. welches gelesene Buch hast du zuletzt erneut gelesen?

montagsfrage_banner

Re-Reads finde ich sind immer so ein Sache… Es gibt Bücher, die finde ich tatsächlich so toll, dass ich sie noch einmal lesen möchte, doch gleichzeitig steht man ja vor der Entscheidung: Ein Buch lesen, das man schon kennt, oder eine ganz neue tolle Geschichte lesen?

Meistens geht diese Entscheidung bei mir zu Gunsten des neuen Buches aus. Doch es gibt auch ein paar wenige Bücher von denen ich nicht genug bekommen kann, unter anderem »Rumo« und »13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär« von Walter Moers und der 1. Teil der »Outlander«-Reihe von Diana Gabaldon.

Mein Letzter Re-Read war Anfang diesen Jahres. Ich habe »Feuer und Stein«, der besagte 1. Teil der »Outlander«-Reihe, gelesen. Allerdings muss ich dazu sagen, dass es die ungekürzte Neuauflage war und das ja dann schon ein bisschen geschummelt ist was „re-read“ angeht. :D

Schottland 1946: Die englische Krankenschwester Claire Randall ist in den zweiten Flitterwochen, als sie neugierig einen alten Steinkreis betritt
und darin auf einmal ohnmächtig wird. Als sie wieder zu sich kommt, befindet sie sich im Jahr 1743 – und ist von jetzt auf gleich eine Fremde, ein »Outlander«.

(Cover-, Text- und Zitatrecht: Knaur Verlag )

Wie sieht es bei euch aus? Seid ihr Fans von re-reads oder lest ihr wie ich lieber neue Geschichten? :D


Die »Montagsfrage« ist eine Aktion vom Buchfresserchen-Blog:

Hier geht’s zu Buchfresserchens-Seite: Die Montagsfrage →

 

Montagsfrage #20

Wie viele Bücher hast du dieses Jahr bereits gelesen und welche sind deine 3 Favoriten?

montagsfrage_bannerGut, dass ich grade erst noch mal nachgeschaut habe! Ich habe dieses Jahr bislang 73 Bücher gelesen. Ich muss sagen, dies ist sicher das Jahr in dem ich bisher am meisten gelesen habe und ganz ehrlich: ich glaube nächstes Jahr lese ich weniger! Ich vergesse bei manchen Büchern jetzt schon ganz flott worum es ging oder die Geschichten fließen so ineinander in meiner Erinnerung. Vielleicht ist mein Gedächtnis auch einfach schlecht! :D Jedenfalls denke ich, dass ich es nächstes Jahr wieder etwas ruhiger angehen werde. Ich finde es echt heftig wenn ich lese, dass einige von euch weit über hundert Bücher gelesen haben, wie macht ihr das?! :D

Meine drei Favoriten sind (nach einer harten Überlegung!):

1. That Night – Chevy Stevens
2. Die Oberfläche des Glücks – Claire Kells
3. You – Du wirst mich lieben – Caroline Kepnes

Und wie schaut es bei euch aus? Seid ihr echte Viel-Leser oder doch eher Hobby-Leser? Genießt ihr lieber wenige gute Bücher oder seid ihr unersättlich? :D


Die »Montagsfrage« ist eine Aktion vom Buchfresserchen-Blog:

Hier geht’s zu Buchfresserchens-Seite: Die Montagsfrage →

 

Montagsfrage #19

Welcher Einzelband steht bei dir aktuell als nächstes auf dem Leseplan?

montagsfrage_banner

Ich hoffe ihr seid alle gut in die neue Woche gekommen, der Montag ist ja mittlerweile schon etwas weiter fortgeschritten!

Bei mir stehen tatsächlich eine ganze Menge Einzelbände auf der Leseliste für die nächsten Wochen, darunter auch ein paar populärwissenschaftliche Bücher.

Steven S. Gubser – »Das kleine Buch der Stringtheorie«
Mark Benecke – »Warum Tätowierte mehr Sex haben«
Lydia Benecke – »Sadisten«
Nick Cutter – »Die Tiefe«
William Golding – »Herr der Fliegen«
Thomas Engel – »Ormog«
Philipp Winkler – »Hool«

Mir fällt aber auch immer mehr auf wie oft es Zweiteiler gibt. Und manchmal kann das ziemlich an den Nerven zerren. Ab und an vergesse ich glatt den zweiten, dritten oder sonstigen Teil zu lesen, weil es z.B. so lange dauert bis der nächste Teil erscheint.

Mein letzter Zweiteiler, dessen zweiter Teil bald erst kommt, war »Flawed«. Sehr spannend! Und schon wieder ein Buch an dessen zweiten Teil ich denken muss! :D

Ich sollte eine Kampagne starten: „Lies endlich den zweiten teil, Mensch!“ :D

Was sind eure Einzelbände, die ihr in nächster Zeit lesen wollt? Und wie findet ihr Reihen oder Zweiteiler?


Die »Montagsfrage« ist eine Aktion vom Buchfresserchen-Blog:

Hier geht’s zu Buchfresserchens-Seite: Die Montagsfrage →

 

Montagsfrage #18

Habt Ihr ein schlechtes Gewissen gegenüber Protagonisten, wenn die bspw. hungern müssen und Ihr nebenher futtert?

montagsfrage_bannerEs ist Montag und damit Zeit für eine neue Montagsfrage! :D

Meine Antwort zu dieser Frage ist, ähnlich wie bei Svenja von Buchfresserchen, sehr kurz: nö ich hab kein schlechtes Gewissen.

Im Gegenteil je ungemütlicher es ein Protagonist hat, desto gemütlicher mache ich es mir zuhause. Was mir aber immer Unbehagen bereitet ist, wenn ein Protagonist frieren muss. Aber von einem schlechten Gewissen kann keine Rede sein, eher ist es so, dass ich mich dann freue gemütlich und warm eingemuckelt zuhause zu sitzen!

Bei mir ist es eher so, dass ich zwar mit leide mit den Charakteren, ob bei Hunger, Kälte, Gefangenschaft, Herzschmerz, Schmerz oder sonstigem, aber das bereitet mir jetzt weder ein schlechtes Gewissen, noch irgendeine Art echtem Unbehagens. Lieber lese ich schnell weiter und hoffe, dass der Charakter sich aus seiner misslichen Lage befreien kann und sich dann wieder selbst mit Keksen den Bauch vollschlagen kann! :D

Und wie seht ihr das? Leidet ihr mir? Habt ihr ein schlechtes Gewissen und schiebt die Schale mit den Leckereien erst einmal zu Seite oder greift ihr, im Gegenteil, erst richtig zu? (Um das quasi wett zu machen!)

Euch allen wünsche ich einen guten Start in die Woche!


Die »Montagsfrage« ist eine Aktion vom Buchfresserchen-Blog:

Hier geht’s zu Buchfresserchens-Seite: Die Montagsfrage →

 

1 2 3 6