Archive of ‘Drama’ category

Rezension: Will und Layken von Colleen Hoover

weil ich layken liebe_gross

Sterne_6_klein

»Nach dem Tod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück – drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg…«

 (Cover-, Text- und Zitatrechte: Deutscher Taschenbuch Verlag)

Meine Meinung

»Weil ich Layken liebe«…

Zum Inhalt will ich gar nicht zu viel sagen denn man muss es einfach raus finden um das Buch richtig zu genießen.

»Erweitere deine Grenzen, Lake. Dazu sind sie da.«

(Seite 262)

Aufmerksam wurde ich auf das Buch als ich schlaflos im Bett lag und nach Leseproben gesucht habe. Ich hatte absolut keine Erwartungen an das Buch und hatte bisher auch nichts davon gehört. Durch Zufall bin ich also auf eine XXL-Leseprobe gestoßen und wow es hat mich direkt gefangen genommen.

»Ein Vater hat mich gelehrt,
dass auch Helden sterblich sind
und dass ich die Zauberkraft
in mir selbst
trage.«

(Seite 338)

Nach der Beschreibung hatte ich ein Buch erwartet, dass eine süße Liebesgeschichte mit ein wenig Drama bereit hält, aber da habe ich mich geirrt und mein erster Eindruck musste (mehr …)

Weil ich Romantik will!

Es wird Zeit für ein wenig Romantik. Ich habe beim stöbern vor ein paar Tagen das Buch »Weil ich Layken liebe« entdeckt. Da ich nicht schlafen konnte habe ich mir die XXL-Leseprobe herunter geladen und .. wow! Ich war direkt hin und weg und sehr begeistert von dem Buch. Zwei Tage später war dann auch das ganze Buch in der Post …. Leider habe ich meinen Irrtum erst bemerkt als ich das Buch in der Hand hatte. Ich hatte aus versehen das Buch »Weil ich Will liebe« gekauft, also den 2. Teil :D Wie enttäuschend ich war… ich dachte ich kann endlich weiter lesen aber nein dumm gelaufen. Da nun aber das richtige Buch angekommen ist kann ich endlich weiter lesen!

Ich habe eine Gefühlte Ewigkeit kein romantisch kitschiges Buch mehr gelesen und ich freue mich sehr, dass ich dieses Buch gefunden habe. Die ersten 100 Seiten sind gelesen und ich denke der Rest folgt auch ganz bald.

weil ich layken liebe_gross

»Was, wenn du die große Liebe triffst und das Leben dazwischenkommt?

Nach dem Tod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück – drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg…«

hier geht’s zum Verlag→

Weil ich will liebe_gross

»Es ist jetzt über ein Jahr her, dass Will Layken zum ersten Mal begegnet ist. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch als Will im neuen Studienjahr auf seine Ex-Freundin Vaughn trifft, beschließt er, Layken nichts davon zu erzählen. Ein fataler Fehler, denn als Layken die beiden zufällig sieht, missversteht sie die Situation.«

Hier geht’s zum Verlag →

 

 (Cover-, Text- und Zitatrechte: Deutscher Taschenbuch Verlag)

Buchdetails

Teil 1: »Weil ich Layken liebe« 

Originaltitel: »Slammed«
Autor: Colleen Hoover
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
Flexibler Einband: 352 Seiten
ISBN: 978-3-423-71562-1

Teil 2: »Weil ich Will liebe« 

Originaltitel: »Point of Retreat«
Autor: Colleen Hoover
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
Flexibler Einband: 368 Seiten
ISBN: 978-3-423-71584-3

© Blutrot – Jamie’s Bücherblog

Rezension: »Atemnot« von Ilsa J. Bick

Trauer, Angst, Verzweiflung, Einsamkeit, Hoffnung, Glück…

Das sind nur ein paar der Gefühle, die mir bei Atemnot durch den Kopf gegangen sind. Atemnot ist ein Jugendbuch, das auch Erwachsene in seinen Bann zieht und die Geschichte eines Mädchens erzählt, dass viel erlebt hat und sich ihrer Stärke noch bewusst werden muss. Und es ist eine Geschichte die mit viel Ernst und Sarkasmus die Rollen vom Monster und vom Opfer neu mischt.

Atemnot_gross

»Es gibt Geschichten, in denen das Mädchen seinen Prinzen findet, und sie lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende. So eine Geschichte ist das hier nicht. Jenna Lords Leben verlief bisher nicht gerade wie im Märchen. Ihr Vater ist ein kontrollbesessener Neurotiker und ihre Mutter Alkoholikerin. Früher war ihr älterer Bruder ihr einziger Halt, doch jetzt ist er im Irak stationiert. Und vor einigen Jahren wäre Jenna beinah bei einem Hausbrand ums Leben gekommen. Es gibt Geschichten, in denen das Monster das Mädchen umbringt und alle um das unschuldige Opfer trauern. So eine Geschichte ist das hier auch nicht. Mitch Anderson hat viele Qualitäten: Er ist ein engagierter Lehrer und Lauftrainer. Ein liebevoller Ehemann. Ein Mann mit einer ziemlichen … Anziehungskraft. Und dann gibt es noch die Geschichten, bei denen man schwer sagen kann, wer der Prinz und wer das Monster ist, wer das Opfer und wer es verdient, bis an sein Lebensende glücklich und zufrieden zu leben. Diese Geschichten sind die besten.«

(Cover-, Text- und Zitatrechte: Egmont Ink Verlag)

Meine Meinung

Das Cover ist ein Kontrast zwischen Schwarz und Weiß, Das Gesicht eines Mädchen oder einer Frau ist zu sehen welches nach unten schaut, von ihrem Gesicht und ihren Haaren tropft Wasser herab, schaut sie in die Ferne? Lebt sie noch? Der Schriftzug „Atemnot“ ist in roter, verschmierter Schrift geschrieben, und mir drängt sich unweigerlich die Vermutung auf, dass das Wort mit Blut geschrieben sein soll. Das Cover sieht spannend aus ich war, als ich es gesehen habe, neugierig was dahinter steckt.

(mehr …)

1 4 5 6