Rezension: »Up In Flames« von Abbi Glines

upinflames_gross

Inhalt:

Wer liebt, wird verletzt. Immer. Das musste Nan schon früh auf schmerzhafte Weise lernen. Nach außen hin hat sie sich deshalb längst eine harte Schale zugelegt: Sie ist kalt und berechnend, sie provoziert, intrigiert und macht ihren Mitmenschen das Leben zur Hölle. Innerlich ist sie jedoch zerrissen, gebrochen, zutiefst unglücklich. Vor allem aber hat sie es sich verboten, jemals wieder Gefühle für einen anderen Menschen zuzulassen. Doch dann empfindet sie plötzlich trotzdem etwas – und zwar ausgerechnet für den Mann, bei dem sie es am wenigsten erwartet hat.

(Cover-, Text- und Zitatrecht: Piper Verlag)

abbi-glines

(Foto: ©Monica Tucker)

Die Autorin: Abbi Glines

Abigail Glines ist mit ihren zahlreichen »young adult« Romanen ziemlich erfolgreich auf dem internationalen Markt unterwegs. Heute lebt die Autorin (*1977) mit ihrer Familie in Fairhope Alabama. Zu ihren erfolgreichen Bücher-Serien gehört unter anderem die »Rosemary Beach«-Reihe und die »Rush Of Love«-Reihe. Ihre neuste Reihe wird unter dem Titel »Field Party« veröffentlicht.

Meine Meinung

»Up in Flames – Entbrannt« ist der 14. Teil der »Rosemary Beach«-Reihe. Ich hatte keine Schwierigkeiten mich in die Geschichte einzufinden, auch wenn es der erste Band der Reihe ist, den ich lese. (Allerdings ist es schon vorteilhaft die Reihenfolge zu beachten, weil man sich dann mehr in die Beziehungen zwischen den Nebencharakteren einfühlen kann.)

Handlung

In der Handlung beschreibt die Protagonistin Nan in einem Abschnitt, wie sie sich einen gemütlichen Serien-Abend macht und die Serie »Gossip Girl« anschaut. Diese Serie ist sehr passend, denn es geht um Skandale, um Gefühle, Manipulation und nicht zuletzt um Sex. So ist auch »Up in Flames« sehr dramatisch und Gefühlsgeladen.

Nan ist die Tochter eines Rockstars, sie wurde von Männern enttäuscht und ausgenutzt und hat sich geschworen, dass dies nie wieder passiert. Doch eigentlich ist sie auch nur ein Mensch, der sich nach Liebe und Nähe und Vetrauen sehnt. Sie ist sprunghaft und aufbrausend. Obwohl sie sich geschworen hat keine Gefühle mehr zuzulassen kommt ihr neuster Lover ihrem Herzen schon empfindlich nah. Doch als dieser sie versetzt flüchtet sie sich als Ablenkung nach Las Vegas und trifft dort prompt einen Mann der ihre Gefühlswelt auf ganz unerwartete Weise auf den Kopf stellt. Doch wie könnte es anders sein? Auch dieser Traumprinz entpuppt sich nicht als Schmetterling!

Gefühle, so bunt, so kreischend laut

Nans Gefühlswelt ist eine echte Achterbahn. Mal ist sie sauer mal enttäuscht mal verliebt und manchmal auf Wolke 7. Doch im laufe der Handlung entwickelt diese sich zu einem echten Drama! Was Nan mit den Männern alles wegstecken muss ist wirklich allerhand und ich finde Nan hinter ihrem Super-Sexy-Partygirl-Rockstar-Tochter Auftreten ziemlich süß und verletzlich.

Ein Punkt den ich noch erwähnen möchte ist der Barbie/Ken-Faktor in »Up in Flames«. Es scheint so, dass jeder einzelne Charakter aus der »Rosemary Beach«- Reihe ausnahmslos, hübsch, dünn, trainiert und super süß ist und Model-Potenzial besitzt. Alle Männer, wie Frauen, sind in diesem Buch anscheinen äußerlich perfekt. Trotzdem stopft Nan sich ab und an mit Fastfood und Naschereien voll, aber was solls? Sie trainiert ja jedes Gramm an den richtigen Platz! Solche über-perfekten Charaktere kommen ja häufiger in Büchern vor, zum Beispiel in serh vielen Vampir-Romanen. Es kann für den ein oder anderen ja eine schöne Vorstellung sein, dass es nur hübsche Menschen gibt, für mich machen gewisse Makel den Menschen oder Charakter allerdings außergewöhnlich.

Vergleich »Rosemary Beach« und »Field Party«

Das erste Buch, welches ich von Abbi Glines gelesen habe ist der erste Band der »Field Party«-Reihe: »Until Friday Night«. Einem unglaublich süßem, gefühlvollen Buch, beste Unterhaltung für einen sommerlichen Abend! »Up in Flames« war nun das zweite Buch, welches ich gelesen habe. Die »Field Party«-Reihe startet sehr gefühlsbetont, aber relativ unschuldig. »Up in Flames« hingegen ist mehr so ein romantisch-erotisches-Abenteuer. Neben vielen Gefühlen kommt der Leser was körperliche Abenteuer angeht nicht zu kurz! Mir persönlich hat »Until Friday Night« etwas besser gefallen.

Fazit

»Up in Flames« ist voller bunter, lauter Gefühle. Es ist abenteuerlich, erotisch mehr als angehaucht und entwickelt sich wahrlich dramatisch! Auf jeden Fall eine gute Unterhaltung für jeden der auf Frauen-TV-Serien und Bücher wie »Gossip-Girl« steht. Für mich persönlich war »Up in Flames« eine gute Unterhaltung für zwischendurch. Nicht zu viel Tiefgang aber auch nicht zu oberflächlich, so dass es sich locker flockig liest.

Links

Hier findest du eine Übersicht von Abbi Glines Romanen →

Und hier gibt es meine Rezension zu »Until Friday Night« →

Buchdetails

upinflames_klein

 

Verlag: Piper Verlag (01.09.2016)
ISBN: 978-3-492-30920-2
Preis: TB 8,99€ , 288 Seiten

Verlagsseite →

 

 

 

 

© Blutrot | Jamies Bücherblog 2016

 

1

Leave a Reply