Neuer Lesestoff!

Vor kurzem habe ich im Buchladen »Die Suche« von Nick Louth bei den Neuerscheinungen gesehen, denn das düstere Cover mit seinen starken Kontrasten hat direkt aus der Masse heraus gestochen. Die obere Hälfte ist hell gehalten, mit etwas schwarz und blau, die untere Hälfte versinkt in tiefem blau und schwarz. Der Titel springt in knalligem Gelb aus dem dunklen Hintergrund heraus.

Auf dem Cover ist das Gesicht eines Mannes zu sehen, dessen Kopf unterhalb der Nase in Wasser getaucht zu sein scheint, seine Züge sind glatt und zeigen keine Regung doch seine Augen sehen ziemlich eindringlich aus. Sie haben mich richtig angestarrt und in ihren Bann gezogen. Die Haut des Mannes ist strukturiert, es scheint, als ob er viele Sommersprossen hat. Ich fand das Cover jedenfalls sehr eindrucksvoll und habe mir auch direkt mal den Klappentext durchgelesen.

Das Buch beschreibt ein düsteres Szenario, in dem Europa von einer Malaria Epidemie heimgesucht wird. Die Suche beginnt als Max Carver seine Freundin, die Wissenschaftlerin Erica Strout-Jones sucht. Sie forscht auf dem Gebiet der Malaria und könnte der Schlüssel zur Bekämpfung der Seuche sein. Klingt genauso spannend wie das Cover vermuten lässt. Ist Max Carver wohl der Mann auf dem Cover?

Die Suche

Eine Wissenschaftlerin verschwindet spurlos. Ihr Freund sucht sie fieberhaft. Die Katastrophe steht kurz bevor.

In Amsterdam sterben Menschen. Jeden Tag werden es mehr. Malaria breitet sich in der Stadt aus, übertragen von gezielt ausgesetzten Mücken. Eine könnte helfen: Die Wissenschaftlerin Erica Strout-Jones steht kurz vor dem Durchbruch in der Malaria-Forschung. Doch sie ist spurlos verschwunden – alles deutet auf eine Entführung hin. Ihr Freund Max Carver sucht in der Amsterdamer Unterwelt nach ihr. Max muss wissen, woran Erica zuletzt gearbeitet hat, nur so lässt sich die Katastrophe aufhalten. Seine Suche führt ihn immer tiefer in Ericas Vergangenheit. Was hat sie in den 90er Jahren in Afrika gemacht? Und was hat das mit der Malaria-Epidemie zu tun? Max muss feststellen, dass er Erica kaum gekannt hat, denn was er über sie herausfindet, ist lebensgefährlich …

 (Cover-, Text- und Zitatrechte: Ullstein Verlag)

Hier geht’s zur Verlagseite →

 

Leave a Reply