Zwei Lesen … »Ein ganzes halbes Jahr« von Jojo Moyes – Update

Letzten Dienstag, haben Danny und ich das Buch beendet. Ich saß grade im Flieger und musste mich beherrschen nicht Rotz und Wasser zu heulen! :D Spaß beiseite, ich hatte wirklich Tränen in den Augen. Ich habs ja geahnt wie das Ende wird, aber es war wirklich bittersüß!

Ich freue mich, dass »Ein ganzes halbes Jahr« wirklich mal wieder so ein Buch war, das ich einfach nicht aus den Händen legen konnte, bei dem ich gelacht habe und traurig geworden bin, bei dem ich ins grübeln gekommen bin und mir so manche Frage gestellt habe über mein eigenes Leben. Ich freue mich dieses tolle Buch gelesen zu haben! Ich habe was ganz anderes erwartet gehabt und wurde sehr überrascht von einer ganz anderen, ganz wundervollen Geschichte. :)

Eigentlich wollten Danny und ich immer ein paar Kapitel lesen und uns zwischendurch immer wieder mal über das Buch unterhalten, aber wir beide waren dem Buch so verfallen, dass wir es beide so schnell gelesen haben und quasi kaum zum reden gekommen sind! :D

Wir überlegen jetzt, wie wir eine Zusammenfassung und ein Fazit kreativ gestalten können und dann gibt es eine Rezension!

Moyes_Ein_ganzes_halbes_Jahr_gross

Lou & Will.
Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt.
Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.

Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will.
Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird.

Eine Frau und ein Mann.

Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen.
Die Liebesgeschichte von Lou und Will.

(Cover-, Text- und Zitatrechte: Rowohlt-Verlag)

 

 

Leave a Reply