Rezension: Will und Layken von Colleen Hoover

weil ich layken liebe_gross

Sterne_6_klein

»Nach dem Tod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück – drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg…«

 (Cover-, Text- und Zitatrechte: Deutscher Taschenbuch Verlag)

Meine Meinung

»Weil ich Layken liebe«…

Zum Inhalt will ich gar nicht zu viel sagen denn man muss es einfach raus finden um das Buch richtig zu genießen.

»Erweitere deine Grenzen, Lake. Dazu sind sie da.«

(Seite 262)

Aufmerksam wurde ich auf das Buch als ich schlaflos im Bett lag und nach Leseproben gesucht habe. Ich hatte absolut keine Erwartungen an das Buch und hatte bisher auch nichts davon gehört. Durch Zufall bin ich also auf eine XXL-Leseprobe gestoßen und wow es hat mich direkt gefangen genommen.

»Ein Vater hat mich gelehrt,
dass auch Helden sterblich sind
und dass ich die Zauberkraft
in mir selbst
trage.«

(Seite 338)

Nach der Beschreibung hatte ich ein Buch erwartet, dass eine süße Liebesgeschichte mit ein wenig Drama bereit hält, aber da habe ich mich geirrt und mein erster Eindruck musste deutlich revidiert werden. Es ist eine sehr liebevolle Geschichte mit Bodenständigen Charakteren wie das Leben sie bereit hält. Man kann sich identifizieren und sie taumeln zwischen vielen verschiedenen Gefühlen hin und her. Trotz des einfachen Stils der Autorin, Ist das Buch sehr mitreißend.

»Ein neunjähriger hat mich gelehrt,
dass es okay ist, sein Leben
auch mal umgekehrt
zu leben,
und dass man über das,
was nichts anderes als todtraurig ist,
trotzdem lachen darf.«

(Seite 337)

Begleitet wird das Buch von Zitaten der Band The Avett Brothers. Ich finde es schön dass die Autorin jedem Kapitel ein passendes Zitat mit gegeben hat. Auch sehr interessant fand ich die Poetry-Slames. Vor diesem Buch hatte ich noch nie was davon gehört. Bei den Poetry Slams versammeln sich eine ganze Gruppe Leute und jeder kann eigene Gedichte vortragen. Coole Idee auch wenn ich kein Fan von Gedichten bin ist es sicher eine sehr emotionale und bewegende Erfahrung so etwas mal zu erlebe.

Weiter geht’s…

Weil ich will liebe_gross

 

Sterne_6_klein

»Es ist jetzt über ein Jahr her, dass Will Layken zum ersten Mal begegnet ist. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch als Will im neuen Studienjahr auf seine Ex-Freundin Vaughn trifft, beschließt er, Layken nichts davon zu erzählen. Ein fataler Fehler, denn als Layken die beiden zufällig sieht, missversteht sie die Situation.«

 (Cover-, Text- und Zitatrechte: Deutscher Taschenbuch Verlag)

»Weil ich Will liebe«…

Achtung Spoiler!

»Weil ich Layken liebe« ist der erste von zwei Bänden über Laykens und Wills wunderbare Liebe. Der zweite Teil heißt »Weil ich Will liebe«. Ich habe ihn ausversehen vor dem ersten gekauft, was mich erst verärgert hat, weil ich auf den 1. Teil nicht sofort anfangen konnte, im nachhinein war ich jedoch glücklich, dass ich den 2. Teil direkt zuhause liegen hatte :D

»Weil ich Will liebe« Ist eine gelungene Fortsetzung. Das Buch ist romantisch und Gefühlvoll, dramatisch und traurig, aber es ist nicht übertrieben. Ich habe die Handlung als sehr zart und einfühlsam empfunden. Es ist kein typisches Buch und die Handlung ist realistisch und ganz und gar nicht abgehoben.

Jedes Kapitel des Buches hat diesmal nicht mit einem Zitat von The Avett Brothers begonnen sondern von einem kurzen Tagebuchausschnitt von Will. Es greift den Stil vom ersten Teil auf was ich persönlich sehr mag.

Wie auch im ersten Band hat mich die kleine neue Familie die Layken und Will und ihre Brüder zusammen mit Eddi und Gavin sich aufbauen sehr gerührt. Sie haben aus dem nichts sich eine neue Familie aufgebaut weil die eigene nicht mehr da ist.

Besonders schön fand ich in diesem Buch das Spiel »Zuckerstück und Säurebad«. Es geht darum das jeder seinen Höhepunkt und Tiefpunkt des Tages erzählt. Die Szenen in denen sie alle beisammen am Tisch setzten, essen lachen und das Spiel spielen sind wirklich schön und bildlich beschrieben. Das hat mir gut gefallen.

Eine andere Sache war die Präsenz der Mutter von Layken, die verstorben ist. Sie hat Layken eine Vaser voller Papiersterne hinterlassen. Auf jedem Papierstern ist ein Spruch, eine Weisheit, ein Zitat oder ein Rat notiert. In einer Situation in der Layken und Will nicht weiter wissen können sie sich einen Stern nehmen. Wundervolle Idee! Wunderbare Ratschläge!

Fazit

»Weil ich Layken liebe« hat mich durch seine wunderbare, wenn auch traurige handlung sehr gefesselt. Es ist einfach geschrieben aber die Sprache ist bildlich und die Charaktere sind echt und lebendig und jeder kann in einem von ihnen einen Teil von sich selbst entdecken. Das Buch Buch hat neben seiner romantischen Seite auch eine ganz traurige Seite die sich mit dem Tod und mit Trauern beschäftigt und ich finde, dass hat die Autorin dies gut unter einen Hut gebracht und nicht zu dick aufgetragen hat, so dass es am Ende nur noch kitschig und unrealistisch ist. Tolles Buch, tolle Handlung. Ich habe nichts auszusetzen. Im Gegenteil ich kann es nur weiterempfehlen. Naja schade ist nur dass das Buch so schnell gelesen war :D

Der zweite Teil »Weil ich Will liebe« ist die Fortsetzung. Der erste Teil war aus Laykens Perspektive geschrieben, die Fortsetzung nun aus Wills Perspektive. Gute Idee die Dinge diesmal von der anderen Seite zu erzählen und mehr Einblicke in Wills Leben zu erhaschen. Die Fortsetzung kann sich wirklich sehen lassen, es ist kein Abklatsch vom ersten Teil, bei dem man das Gefühl hat die Autorin hätte den 2. Band nur geschrieben weil der 1. gut ankam, nein es hat eine tolle eigene Handlung und knüpft zu gleich nahtlos an den ersten Teil an. Die Lücken werden geschlossen, es gibt wieder Trauer und ein wenig Drama und natürlich viel Liebe. Eine gute Mischung und sehr lesenswert!

weil ich layken liebe_kleinWeil ich will liebe_klein

 

Bewertung »Weil ich Layken liebe«

Kategorie:

Punkte:

Charaktere 6 von 6
Idee 3 von 4
Handlung 6 von 6
Spannung 4 von 4
Sprache 1 von 2
Kontext 4 von 4
Cover 2 von 2
Gesamt: 26 von 28

26Punkte = 6 Sterne

Bewertung »Weil ich Will liebe«

Kategorie:

Punkte:

Charaktere 6 von 6
Idee 3 von 4
Handlung 6 von 6
Spannung 4 von 4
Sprache 1 von 2
Kontext 4 von 4
Cover 2 von 2
Gesamt: 26 von 28

26Punkte = 6 Sterne

 

 

Buchdetails

Teil 1: »Weil ich Layken liebe« 

Originaltitel: »Slammed«
Autor: Colleen Hoover
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
Flexibler Einband: 352 Seiten
ISBN: 978-3-423-71562-1

Teil 2: »Weil ich Will liebe« 

Originaltitel: »Point of Retreat«
Autor: Colleen Hoover
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
Flexibler Einband: 368 Seiten
ISBN: 978-3-423-71584-3

© Blutrot – Jamie’s Bücherblog

 

 

1 Comment on Rezension: Will und Layken von Colleen Hoover

  1. Danny
    17. Oktober 2014 at 12:35 (3 Jahren ago)

    aaaaaaw, die bücher hab ich auch :) die sind voll süüüüß!

    Antworten

Leave a Reply