Simon Beckett Reihe – Verwesung (Teil 4)

Simon Beckett

Kurzes Review

Nachdem ich die drei ersten Bände gelesen hatte waren meine Erwartungen an das Buch relativ hoch.  Die Ersten Bände zeichnen sich durch unerwartete Wendungen der Handlung und doch ziemlich brutale Morde aus, schockende Szenen und viel Spannung.

Leider muss ich sagen, war ich von „Verwesung“ etwas enttäuscht. Die Handlung hat mit der Suche nach den Leichen der jungen Frauen begonnen, die dem Mörders Jerome Monk zum Opfer gefallen sind. Der Auftakt des Buches lässt viel erwarten und ist ganz im Stil der ersten Bände, dann jedoch habe ich festgestellt das die Handlung nicht so richtig in Schwung kommt. Damit will ich nicht sagen, dass das Buch öde war, jedoch hatte ich mir mehr erhofft.

Erst im letzten Drittel wird es zwischenzeitlich richtig spannend. Insgesamt war die Handlung ziemlich vorausschaubar. Das was ich an den Büchern sehr mochte, war das man immer wieder überrascht wurde. Die Handlung war nicht linear sondern der Leser wurde immer wieder geschockt und verwirrt. Ohne zu viel zu verraten möchte ich sagen, es war von vornherein klar wie das Ende aussieht. Schade!

Ich würde das Buch mit 3 von 5 Sternen bewerten.

 

Leave a Reply