Rezension: City of Ashes von Cassandra Clare

»Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Aber was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Doch die Unterwelt ist noch nicht bereit, sie gehen zu lassen.  Als Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal – und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt.« ~Klappentext

City of Ashes - Cassandra Clare

(Cover-, Text- und Zitatrechte: Arena Verlag)

Schlimme Aussichten…

In dieser Fortsetzung des Romans: „City of Bones“, führt uns die Autorin Cassandra Clare zurück in die düstere und gefährliche Welt der Schattenwesen, mitten in New York City. Valentin fährt fort mit seinem lang gehegten Plan den Rat zu stürzen. Jace ist des Verrates angeklagt und muss sich vor der scheinbar kaltherzigen  und erbarmungslosen Inquisitorin Imogen verteidigen und grausige Morde an jungen Schattenwesen versetzen die Gemeinschaft der dunklen Welt ind Schrecken.

Und neben all dem müssen Clary und Jace sich über ihre Gefühle klar werden und welchen Platz Simon in Clarys Herze einnimmt.

Meine Meinung

Jace und Clary

Romantik? Oder doch nur Bruder und Schwester? Der Leser wird im zweiten Band der Chroniken der Unterwelt ganz schön auf die Zerreißprobe gestellt. Grade am Ende des ersten Bandes mussten sie erfahren, dass sie Geschwister sind und nun müssen sie sich darüber klar werden wie sie mit dem anderen umgehen sollen. Beide haben starke Gefühle für einander, scheuen sich aber diese auszuleben, was ja auch verständlich ist. Es ist eine ganz schön Schräge Situation.

Im Verlaufe des Buches jedoch gibt es immer wieder Andeutungen, dass ihr Vater Valentin doch nicht so ganz die Wahrheit gesagt hat. Gibt es eine Chance, dass die beiden doch nicht Geschwister sind? Ich hab es mir das ganze Buch über gewünscht, aber es bleibt Spannend!

Simon

Die Figur Simon betrachte ich sehr zwiespältig. Mein bisheriges Bild von ihm ist der lästige beste Freund von Clary den sie überall mit hin schleppt. Liebenswürdig ja, jedoch eher störend wenn es um Clary und Jace geht. Als Clary sich, meiner Meinung nach aus Verzweiflung, da sie Jace nicht haben kann, auf Simons Liebe einlässt, kann ich ihn noch weniger Leiden. Auf der anderen Seite ist er natürlich derjenige, der sich der unaufrichtigen romantischen Liebe von Clary hingibt.

In City of Ashes wandelt sich aber die Rolle von Simon, ist er am Anfang noch das „Anhängsel“ von Clary so entwickelt er sich nun zu einer eigenen starken Rolle. Die Verwandlung in einen Vampir, und damit verbunden, sein Eintritt in die Welt der Schattenwesen prägt seinen eigenständigeren Weg. Er kämpft an der Seite von Jace, Alec, Isabelle und Clary.

Handlung

Nachdem ich in den ersten 60 Seiten arg kämpfen musste, was jedoch an meiner Enttäuschung darüber, dass Jace und Clary Geschwister sein sollen und nicht aus Langeweile resultierte, war das Buch voller Spannung und jede Menge Action! Es wird nicht langweilig in der Welt der Schattenjäger und Schattenwesen und wieder gibt es eine Menge für die jungen Helden zu tun.

Viele folgende Teile einer Reihe nehmen viel von der Spannung weg durch ewig lange Rückblenden, dies ist hier nicht der Fall gewesen und darüber bin ich froh.

Fazit:

Zu Beginn des Buches war ich immer noch richtig geschockt über die Enthüllung am Ende des ersten Bandes, dass Clary und Jace Geschwister sein sollen. Nach circa 60 Seiten fand ich es so ermüdend, dass ich es weg gelegt habe und monatelang nicht mehr angefasst habe. Ich war richtig skeptisch ob dieses Szenario noch einen Reiz für mich hat, nachdem ich allerdings wieder angefangen habe zu lesen, habe ich es gleich verschlungen und freue mich schon auf den nächsten Band. Ich bin ein absoluter Fan von Fantasy Buch Reihen und die Chroniken der Unterwelt ist eine sehr gute. Ich kann die Bücher jedem der auf Fantasy, Magische Wesen, ein wenig Romantik  und ganz viel Action steht wärmstens empfehlen.

Buchdetails

Autorin: Cassandra Clare
Verlag: Arena Verlag
Flexibler Einband: 480 Seiten
ISBN: 978-3-401-50261-8

 

Leave a Reply