Buchzitate – City of Ashes

Buchzitate  

City of Ashes von Cassandra Clare

»Glaubst du, sie wird ihn zur Vernunft bringen können?«, fragte sie. »Seine Schwester?« »Wenn er überhaupt auf jemanden hört, dann auf sie.« »Wie süss«, sagte Maia, »dass er seine Schwester so liebt.« »Ja«, erwiderte Simon. »Echt klasse.«…  S. 62

» […] Dann braucht er sich keine Sorgen zu machen, dass du irgendeines seiner Geheimnisse preisgeben könntest.« »Ja, genau«, konterte Jace, »denn er fürchtet sich schrecklich davor, ich könnte ausplaudern, dass er eigentlich immer eine Ballerina sein wollte.«…  S. 136

»Wow, das hat Spass gemacht.« »So, jetzt reicht’s«, sagte Jace. »Weihnachten bekommst du von mir ein Wörterbuch geschenkt.« »Warum?«, fragte Isabelle. »Dann kannst du das Wort »Spass« nachschlagen. Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob du überhaupt weisst, was es bedeutet.«…  S. 169

»Wenn man etwas malt, versucht man, es für immer festzuhalten« hatte Jocelyn erwidert […].  »Aber wenn man etwas wirklich liebt, dann sollte man nie versuchen, es für immer festzuhalten. Man sollte es freilassen, damit es sich verändern kann«… Seite 460

 

Leave a Reply